Willkommen bei der Ehrenamtsakademie

Die Ehrenamtsakademie fördert die Arbeit Ehrenamtlicher, damit sie ihre Aufgaben mit Freude und Kompetenz wahrnehmen. Als Netzwerk unterschiedlicher Einrichtungen bietet sie eine breite Auswahl von Seminaren und Qualifizierungen.

Durch dieses Angebot sollen individuelle Fähigkeiten wachsen, sich Glaubenserfahrungen vertiefen und die Vielfalt der kirchlichen und diakonischen Arbeit unterstützt werden.


Programm der Ehrenamtsakademie

Über 2000 Teilnehmende nutzten im vergangenen Jahr wieder Angebote der Ehrenamtsakademie. Viele Veranstaltungen finden direkt in Gemeinden oder in Ihrer Region statt und können als „Abruf-Angebot“ vereinbart werden.
Hier können Sie bereits im Programmheft blättern. Gern senden wir Ihnen ein persönliches Exemplar zu. Bitte kontaktieren Sie uns unter ehrenamtsakademie(at)evlks.de oder telefonisch unter 03521 470653. 


Veranstaltungen aktuell

Podcasts mit Kindern entwickeln
30.11.2022, online >>>


Ausbildung zur Gottesdienstleitung
13.01. - 18.06.2023, Bärnsdorf, Oberebersbach & online >>>

Gesamtübersicht aller Veranstaltungen >>>


Klostermonat 2023

Vier Wochen, vom 18. Februar - 17. März 2023

 

Klostermonat – was ist das? Es sind vier Wochen im Winter, in denen der Klosterhof St. Afra in Meißen verstärkt als Ort spiritueller Gemeinschaft in den Blick rückt. Für alle Gäste wird es Angebote zur Seelsorge und zur geistlichen Gemeinschaft geben. Während die unterschiedlichen Gästegruppen sonst meist unter sich bleiben, soll im Klostermonat jeden Tag die Möglichkeit eröffnet werden, miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Tagungen und Seminare, die im Klostermonat stattfinden, werden sich vor allem mit theologischen, geistlichen und kirchlichen Themen befassen. Einkehrtage für Kirchenmusiker sind genauso geplant wie ein Seminar zu den Tagzeitgebeten, missionarisches Coaching und ein Wochenende aus der Reihe „Theologie für Ehrenamtliche“, das sich mit dem klösterlichen Leben in Sachsen in Geschichte und Gegenwart befasst.

Gern können Sie im Klosterhof auch einfach ein Zimmer während des Klostermonats buchen, um ein eigenes Projekt zu verfolgen oder ein paar Tage auszuspannen und gleichzeitig an den spirituellen und seelsorglichen Angeboten des Klostermonats teilzunehmen. Die Übernachtungs- pauschale dafür beträgt 10 EUR je Nacht. Für jeden angefangenem Tag wird eine Verpflegungs- pauschale von 10 EUR berechnet. Für Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte an das Pastoralkolleg Meißen, E-Mail: pastoralkolleg(at)evlks.de oder Tel.: 03521 4706-880.

Weitere Informationen und den jeweiligen Link zur Anmeldung finden Sie HIER.

 


28. Landessynode - Herbststagung 2022

Die 80 Mitglieder der 28. Landessynode kamen vom 11. bis 14. November 2022 im Haus der Kirche Dresden (Dreikönigskirche) zu ihrer Herbsttagung zusammen. Diese war von Haushaltsberatungen, Gesetzesvorlagen und Berichten geprägt. 
HIER finden Sie die Berichterstattungen und erhalten weitere Informationen.


SummerSchool 2022 "Mission und Kontext"

Foto: privat

Zur SummerSchool „Mission und Kontext“ trafen sich vom 4.-8. Juli 19 Teilnehmende in Herrnhut. Sie beschäftigte, wie in einem stark säkularisierten Kontext das Evangelium von Jesus Christus den Menschen kommuniziert werden kann. Dabei spielte vor allem das Hören eine zentrale Rolle: Hören auf die Menschen, hören auf den Kontext, hören auf Gott.

Daran knüpfte der Sächsische Landesbischof Tobias Bilz zu seinem Besuch bei der Summerschool an, indem er sagte, dass unsere westliche Lebensweise diametral eine auf Gott ausgerichtete hörende Haltung widerspricht. Wir - und das schließt auch uns Christen ein - sind nahezu unfähig geworden, auf Gottes lebendiges Reden heute zu hören. Darum braucht es heilsame Unterbrechungen. Auszeiten, um wieder hören zu lernen. Hören auf unsere eigenen wirklichen Bedürfnisse, hören auf unsere Mitmenschen und Mitgeschöpfe, hören auf DEN, der nach wie vor spricht und handelt...“


Kirchenvorstandstag des Ev.-Luth. Kirchenbezirk Vogtland

Foto: EAA
Foto: EAA

Am 18. Juni 2022 fand in Falkenstein der Kirchenvorstandstag vom Ev.-Luth. Kirchenbezirk Vogtland statt. Er hatte u.a. das Anliegen, den Kirchenvorständen praktische Schritte und einen konzept- ionellen Rahmen für das Navigieren zwischen lokaler Gemeinde und regionaler Ausrichtung der Arbeit an die Hand zu geben. Das Konzept der regio-lokalen Kirchenentwicklung vom „Zentrum für Mission in der Region“ sorgte für entsprechende Inspiration. Neben Begegnung und Austausch gab es verschiedenste Impulse und auch Raum zum Auftanken. 


Der Wochenliederpodcast

Pfarrerin Dr. Kathrin Mette von der Ehrenamts-  akademie und Martina Hergt von der Arbeits-  stelle für Kirchenmusik haben ihren eigenen Podcast gestartet. In jeder Folge nehmen sie sich eins der evangelischen Wochenlieder vor. Sie reden über Geschichte, Melodie und Text des Liedes und teilen Ideen, wie man es im Gottesdienst einsetzen kann. Hin und wieder begrüßen sie auch Gäste beim Wochenlieder- podcast.

Der Podcast richtet sich an alle, die mehr über die Lieder in unserem Gesangbuch und ihre Rolle im Liturgischen Kalender erfahren möchten. Im Blick sind vor allem Lektorinnen, Prädikanten, Ehrenamtliche aus dem Bereich Kirchenmusik, Pfarrerinnen, Kantoren und Kirchvorsteher. 

Hier kann man den Podcast anhören und abonnieren: https://wochenliederpodcast.podigee.io
Natürlich ist er auch bei den üblichen Podcastplattformen zu finden, zum Beispiel bei Spotify oder Podimo. 


Newsletter für die Arbeit im Kirchenvorstand, Ortsausschuss oder in der Gemeindevertretung

Um die Arbeit der Kirchenvorstände, dem Ortsausschuss sowie Gemeindevertretungen zu unterstützen, hat die Ehrenamtsakademie einen eigenen Newsletter entwickelt. Er wird drei Mal im Jahr erscheinen. Was es gibt? Unter anderem Blicke hinter die Kulissen und viele praktische Tipps.

Abonnieren kann man den Newsletter HIER.


Ehrenamtsagentur Sachsen

Seit 2021 übernimmt die JUST Jugendstiftung Sachsen in Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt die Trägerschaft der Ehrenamtsagentur Sachsen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Akteure bürgerschaftlichen Engagements miteinander zu vernetzen. Dabei agieren sie bürgernah und im Sinne einer Serviceagentur. Als Aufgaben werden die Beratung und Vermittlung zu Fachexperten, die Vernetzung zwischen den Akteuren, die Umsetzung von Kampagnen, die Organisation von Werkstätten und Fachveranstaltungen sowie die Vertretung sächsischer Interessen in landes- und bundesweiten Gremien wahrgenommen.
Auch die Ehrenamtsakademie der EVLKS beteiligte sich am Podiumsgespräch, welches Sie HIER verfolgen können. Unter Ehrenamtsagentur Sachsen finden Sie weitere Informationen.
Einblick in die Broschüre "Miteinander stark!" erhalten Sie HIER.


Ehrenamtsförderung „Wir für Sachsen“

Die Bürgerstiftung Dresden vergibt im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) jährlich Aufwandsentschädigungen an ehren- amtlich Tätige, die regelmäßig mindestens 20 Stunden im Monat freiwillig in einem Projekt tätig sind. Die Antragstellung ist ausschließlich online möglich. Weitere Informationen zur Antragstellung und zu den Infoveranstaltungen finden Sie HIER.



Bei "Ehrensache jetzt" Ehrenamt anbieten und finden

Die Plattform der Bürgerstiftung Dresden www.ehrensache.jetzt bietet die Möglichkeit online und zeitlich flexibel ein Ehrenamt anzubieten und zu finden. Eine Besonderheit: Freiwillige können auf der Plattform ihr Gesuch inserieren und ihre Hilfe im jeweiligen Landkreis anbieten. Dadurch fand beispielsweise die Heilsarmee für ihre Dresdner Nachtcafés aus ca. 100 Interessierten über 20 ehrenamtliche Unterstützer die regelmäßig helfen. Momentan sind schon die Landkreise Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Bautzen, Leipzig, Nordsachsen, Mittelsachsen, Görlitz, Erzgebirge, Vogtland und Zwickau vertreten und werden laufend erweitert. Weitere Informationen erhalten Sie HIER.


Neue Studie: Engagement in Sachsen

Die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung betritt Neuland und veröffentlicht eine Publikation über Gestalt, Organisationsgrade und -formen sowie gesellschaftspolitische Anliegen der sächsischen Zivilgesellschaft. Es ist die erste Studie, die sich umfassend mit dem Thema des bürgerschaftlichen Engagements im Freistaat auseinandersetzt.

HIER finden Sie den Download zur Studie.


Kirche-die-weiter-geht

"Kirche-die-weiter-geht“ so heißt die Dachmarke der Initiative missionarischer Aufbrüche der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens.
 
Die eigene Internetseite www.Kirche-die-weiter-geht wurde dazu eingerichtet.

Dort finden Sie mehr zum Anliegen der Initiative, Informationen über die schon
genehmigten Projekte, einiges über Aus- und Weiterbildungen, aktuelles und vieles mehr.


Digitale Gremiensitzungen

Durch eine Verordnung mit Gesetzeskraft hat die Kirchenleitung die Durchführung von digitalen Gremiensitzungen in Leitungsgremien von Kirchgemeinden, Kirchenbezirken und Landeskirche ermöglicht. Die entsprechende Änderung der Kirchenverfassung, des Kirchenbezirksgesetzes und der Kirchgemeindeordnung trat am 14. November 2020 in Kraft und gilt bis 30. Juni 2024.

Zur Verordnung mit Gesetzkraft im Amtsblatt >>


Kostenlose Online-Weiterbildungsangebote für Ehrenamtliche

Gern möchten wir Sie auf das Weiterbildungsangebot für Ehrenamtliche der Aktion Zivilcourage e.V. aufmerksam machen. Im Rahmen des Weiterbildungsforums "Ehrenamt" veranstalten sie eine Reihe von kostenlosen Online-Seminaren, die praxisnahe Impulse zu aktuellen und relevanten Bildungsthemen rund um das Thema Ehrenamt anbieten. Der Verein bietet regelmäßig Online-Veranstaltungen an, um ehrenamtlich Engagierten auch in der jetzigen Pandemie-Situation Weiterbildungen zu verschiedenen Themen zu ermöglichen. 

Alle Angebote finden Sie unter www.aktion-zivilcourage


Konsultation in der Ehrenamtsakademie

Zuspiel – Ehrenamtliche und Hauptberufliche diskutierten darüber, wie es gegenwärtig um das ehrenamtliche Engagement in der sächsischen Landeskirche steht. Welche Erfahrungen Ehrenamtliche motivieren und was das Engagement erschwert. Wie sie die Begleitung durch Hauptberufliche erleben und was sie an Unterstützung und Wertschätzung erwarten.

Von der Gemeindeebene bis zum Präsidenten des Landeskirchenamtes wurden unterschiedliche Sichtweisen ins Gespräch gebracht.

Schnell wurde klar, wie anregend Begegnungen und Gespräche auf Augenhöhe sind und das auch kontroverse Themen etwas von ihrer trennenden Schärfe verlieren.

In unterschiedlichen Bereichen wird nun weiter bedacht, wie Ehrenamtliche und Berufliche gut ins Spiel gebracht werden können und sich ihre jeweiligen Rollen sinnvoll ergänzen.   

Ergebnisse und Handlungsbedarf >>>
Ablauf der Konsultation >>>

Fotos: Ehrenamtsakademie

"Dank Ehrenamt!" - Eine Initiative der Ehrenamtsakademie um Engagement zu fördern

Ehrenamtliches Engagement ist selbstverständlich, ohne selbstverständlich zu sein. Über 72.000 Ehrenamtliche sorgen in den Gemeinden und Einrichtungen dafür, dass Kinder und Jugendliche begleitet werden, Musik das Gemeindeleben bereichert, Menschen Unterstützung und Hilfe erfahren, Andachten und Gottesdienste gefeiert werden und Leitung wahrgenommen wird.

Egal wo sich Menschen engagieren, ein gutes Engagementklima ist für ein erfüllendes Ehrenamt unerlässlich. Was Ehrenamtliche darunter verstehen ist verschieden und einem steten Wandel unterzogen.  

Die Initiative „Dank Ehrenamt!“ unterstützt Sie dabei Bedingungen des Engagements wahrzunehmen und weiter zu entwickeln.   

Unter www.dank-ehrenamt.de finden Sie weitere Informationen.