zurück zur Übersicht
 

Jakob auf der Spur Erste Buch Mose, Kap. 25 bis 33

Reihe: Juden und Christen lesen die Bibel

Evangelische Akademie Meißen

 
Datum
 
Leitung
Dr. Timotheus Arndt, Jüdisch-Christliche Arbeitsgemeinschaft Leipzig
Stephan Bickhardt, Evangelische Akademie Meißen
Naomi Henkel-Guembel, Rabbinatsstudentin (angefr.)
Marion Kahnemann
Dr. Ruth Röcher, Jüdische Gemeinde Chemnitz
Hildegart Stellmacher, Gesell. für Christl.-Jüd. Zusamm. Dresden
 
Veranstaltungsort
Evangelische Akademie, Meißen
Freiheit 16, 01662 Meißen
 
Kosten
Vollpension inkl. Tagungsbeitrag
DZ: 142,00 EUR
EZ: 152,00 EUR
 
Veranstalter
In Kooperation vom Förderverein Judentum begegnen e.V. Chemnitz, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V., Jüdisch-Christliche Arbeitsgemeinschaft Leipzig, Jüdische Gemeinde zu Dresden, Jüdische Gemeinde Chemnitz
 
Zielgruppe
An Bibel und interreligiösem Dialog Interessierte
 
Voraussetzungen
keine
 
erhältl. Nachweis
keiner
 
Teilnehmerzahl
12 bis 40 Personen
Bemerkung
Tagungsnummer 20-405
 
Inhalt
Manche Gestalten der Bibel werden entweder idealisiert oder besonders düster gesehen.
Jakob ist solch ein Beispiel. Einige wollen in dem Erzvater nur Gutes sehen. Andere behaupten, schon sein Name heiße Betrüger, und er wäre ein Betrüger gewesen. Sehen wir uns die biblische Erzählung an. Jakob hatte es schwer in seiner Familie, mit den Eltern und dem Zwillingsbruder. Spannungen auch zwischen Jakob und seiner Schwiegerfamilie. Wir fragen: Was wird aus ihren Fehlern und Schwächen? Ob und wie überwinden sie ihre Spannungen? Lernen sie aus eigenen Fehlern und denen anderer? Was lernen wir aus den Erfahrungen solcher Persönlichkeiten – für uns selbst, für unseren Umgang miteinander und in der Gesellschaft, für unseren Glauben und das Leben?
 

Unterstützungs-
bedarf
>>

Informationen für Menschen mit Unterstützungsbedarf

Die unterschiedlichen Bedingungen der Veranstaltungsorte lassen sich nur begrenzt mit der Kurzbeschreibung darstellen. In vielen Fällen finden sich weitere Lösungen. Bitte erkundigen Sie sich bei den Veranstaltern nach den konkreten Möglichkeiten.

  • Barrierefrei
  • leichte Sprache
  • sehen
  • Assistenz
 
Barrierefrei
Der Veranstaltungsort ist barrierearm. Bitte im Vorfeld die Möglichkeiten am Veranstaltungsort mit den persönlichen Bedürfnissen abgleichen.
 
leichte Sprache
Geachtet wird auf eine gut verständliche Sprache. Inhalte der Veranstaltung können nach vorheriger Anfrage in schriftlicher Form beim Veranstalter abgerufen werden.
 
sehen
Menschen mit Sehbeeinträchtigung teilen bitte dem Veranstalter besondere Bedürfnisse mit.
 
Assistenz
Unterstützungsmöglichkeiten bitte vor der Veranstaltung mit dem Anbieter absprechen.
 
 
Anmeldeschluss
keiner
 
Anmeldung
Evangelische Akademie Meißen
Freiheit 16, 01662 Meißen
Telefon: 03521 470611
E-Mail: birgit.menzel@ev-akademie-meissen.de
 
Link zum Anmeldeformular

>>
 
Link zur Internetseite
>>